Ambulanz und Feuerwehr - der Umgang mit Hunden im Dienst

wenn der Hund "dazwischen" steht...

Der Umgang mit territorialen oder aggressiven Hunden kann auch den Alltag im Einsatz prägen. Das betreten von Wohnungen und Häusern für Ambulanz und Feuerwehr kann mitunter einige Schwierigkeiten mit sich bringen, nicht immer bleibt die Zeit oder die Möglichkeit auf einen Experten oder die Polizei zu warten. Gewusst wie, kann hier den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

  • Einschätzung Hund, Körpersprache, Verhalten (nicht alles was bellt und knurrt ist gefährlich)
  • Einfache, schnelle und effektive Sicherung von Hunden ohne spezielle Mittel / Umgehen unnötiger Tötung
  • Eigensicherung, Vorgehen und Kommunikation mit aggressiven Hunden
  •  Gruppen ab 3-5 Teilnehmer
  • Dauer : 2 Tage a je 3 Stunden 
  • 120.- pro Teilnehmer
  • Teilnahmebestätigung für Arbeitgeber

Info und Anmeldung unter: info@carloschafroth.ch