ZugHundeSport - Leidenschaft

für diesen Sport gibt es keine Formel nur eine Leidenschaft, die im Kopf beginnt...

Die Ausbildung ist so vielseitig wie Hunde und Menschen. Fast jeder Hund eignet sich zum Zughund und bringt es soweit, wie sein Mensch Vertrauen, Einfühlungsvermögen einbringt und bereit zur Teamarbeit ist. Zughundesport ist keine neue Erfindung, der Hund ist das älteste Zug- und Lastentier des Menschen überhaupt. Er half bei der Arbeit von Land- und Forstwirtschaft, sowie bei der Versorgung und im Handel quer durch die Zeit und überall auf unserem Erdball.

 

Die Geschichte des Zughundes und Schlittenhundes ist nicht nur lang sondern auch sehr lehrreich für die heutige Haltung und Ausbildung von Zughunden.

 

Heute wird der Zughund selten zur Arbeit und Broterwerb eingesetzt, vielmehr findet er seinen Platz in vielen Zugsportarten wieder. Dies ist eine schöne Entwicklung, denn die meisten Hunde werden als Begleit- und Familienhunde gehalten, stammen nicht selten von Arbeitshunderassen ab und kommen ohne Job um vor Langeweile mit all den negativen Problemen, die sich dann in ihrer Haltung ergeben. Mit dem ZugHundeSport findet der Hund seine Aufgabe, Auslastung und Beschäftigung.

Dogscooter/Bike/CaniCross Workshop mit Nina Kroll für Anfänger und Fortgeschrittene

Als Einsteiger erhältst Du erste Einblicke in den ZugHundeSport. Du lernst Theorie und Praxis kennen und kannst bei den ersten Probefahrten feststellen, ob es Dir und Deinem Hund Spass macht. Du lernst, wie Du Deinen Hund an das neue Equipment gewöhnen und ihn zum Ziehen anleiten kannst. Jeder Hund ist dabei individuell.

 

Bist Du schon begeistert in diesem Sport unterwegs und hast offene Fragen oder möchtest an Deiner Technik etwas feilen, wirst Du an diesem Workshop viele Tipps bekommen.

 

Da die Hunde beim ZugSport an der Leine sind, ist es auch eine ideale Beschäftigung für alle Hunde, die aus verschiedenen Gründen nur selten abgeleint werden können.

 

Der Spassfaktor, sowie die Motivation von Hund und Mensch sind in der Gruppe grösser.

 

Verschiedene Scooter-Modelle, Zugleinen und Zuggeschirre werden von unserem Kooperationspartner (www.scootersport.ch) zur Verfügung gestellt. 

Voraussetzungen für den ZugHundeSport

  • Dein Hund sollte keine Herz-/Kreislaufprobleme haben.
  • Dein Hund sollte ausreichend gross und kräftig sein. (Mindestgewicht ca. 10kg) - bei dem CaniCross oder Walking spielen Grösse und Gewicht keine Rolle.
  • Dein Hund sollte ausgewachsen sein, um richtig mit Kondition/Muskelaufbau starten zu können. Es ist möglich schon im pubertären Alter mit leichten Zugübungen und Kommandos anzufangen.
  • Die Rasse Deines Hundes ist völlig nebensächlich, nur die Freude am Laufen zählt.

Inhaltlicher Ablauf des Workshops

Vorstellung des ZugHundeSports - Gesundheit/Sicherheit - Erklärung Dogscooter und  Kommandos - Vorstellung des Equipments und Anprobe - erste Mensch/Hunde-Übung mit Laufgurt - erste Übung am Dogscooter ohne Hund - erste Trainingsschritte - Einfahren der Hunde - individuelle Trainingsvorschläge und Tipps

Bitte zum Workshop mitbringen:

  • Halsband und Führleine für den Hund (KEINE Flexi- oder Schleppleine)
  • Super Leckerli und/oder ein Mega-Spielzeug, Wasser
  • Sport-Kleidung und -Schuhe
  • Helm, Handschuhe, ggfs. Sportbrille

03. Oktober 2021 - 10.00 bis 17.00 Uhr

09. April 2022 - 10.00 bis 17.00 Uhr

11. September 2022 - 10.00 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Region Prättigau/GR

Investition: CHF 160.- (inkl. Material, ohne Kost)